Leuchtmittel

Herkömmliche Glühlampen

Die klassische Glühlampe kennen alle. Sie besteht aus einem Glaskolben, der meist mit Argon-, Krypton- oder Stickstoffgas gefüllt ist oder in dem ein Vakuum vorherrscht. Das ist deshalb so, damit der Glühdraht bzw. fachsprachlich der “Wolframwendel” länger haltbar ist. Ansonsten würde diese Drahtspirale aus dem Material “Wolfram” wesentlich schneller verdampfen. Damit das Licht, die für uns sichtbare und erwünschte Strahlung eintritt, muss der Wolframwendel auf ca. 2500° C erhitzt werden. Da schmilzt irgendwann das beste Material weg!

Halogen Lampen

Prinzipiell sind Halogenlampen im Aufbau wie klassische Glühlampen. Der wesentliche Unterschied liegt in der Gasfüllung im Glaskolben. Bei Halogenlampen sind diesem noch Halogene zugefügt – daher natürlich auch der Name! Meistens sind das Brom oder Jod, die verhindern, dass sich das Glas mit verdampften Metallniederschlägen des Wolfram Wendels schwärzt. Die Halogene binden die abgedampften Wolframatome, sodass diese sich nicht niederschlagen können.

Reflektor Lampen

Bei Reflektor Lampen besteht der Reflektor meistens aus einer Aluminiumschicht. Sie reflektiert sowohl Licht als auch Infrarot-Strahlung, das heißt Wärme, nach vorne.


Vorteilhaft ist dabei, dass 100% des Lichtes ebenfalls nach vorne reflektiert wird. Bei Einbaulampen sind diese Leuchten unschlagbar, da 80% der Infrarot-Strahlung nach vorne abgegeben werden und die Umgebung der Hohldecke deutlich kühler bleibt.

Finde das passende Leuchtmittel

Hier kommen Sie zu unserem Sortiment an:

→ Leuchtmitteln 

Mehr als nur eine Farbe

Smart Home Leuchtmittel

Hier finden Sie alle Leuchtmittel mit  → Smart Home  Funktion.

Leuchtstofflampen und Energiesparlampen

Jetzt wird es innovativ – die Leuchtstoff- und Energiesparlampen arbeiten nach einem etwas anderen Prinzip als herkömmliche Glühlampen. Der Glaskolben ist mit Quecksilberdampf im Niedrigdruckbereich gefüllt. An den beiden Enden des Glaskolbens, oder der Leuchtdiode, befinden sich Elektroden, die mit einem Emitter überzogen sind. Das ist ein Stoff, der das Abgeben von Elektroden in den Glaskolben leichter macht.

LEDs

LEDs schaffen das und bieten sich als moderne Lichtquelle ohne UV- und Infrarot-Strahlung an!
Minimaler Stromverbrauch und eine hohe Lebensdauer sprechen außerdem ganz klar für LEDs. Daher wird an diesen Lampen besonders viel geforscht. Derzeit verdoppelt sich die Lichtausbeute etwa alle zwei Jahre. Die Lebensdauer einer LED liegt je nach Typ bei mehr als 50.000 Stunden.

Vorteilhaft ist noch dazu, dass LEDs gegen Erschütterungen und Vibrationen resistent sind. Dank der Gleichspannung sind auch größere Leitungslängen möglich.

Leuchtmittel

Alle ansehen

Welchen Sockel brauche ich für meine Leuchte?

 

Klassischer Schraubsockel

Die älteste und heute gebräuchlichste Art von Sockel ist der Schraubsockel, der traditionell für herkömmliche Glühlampen verwendet wird, aber jetzt sind auch LED-Leuchten mit Energiespar- und Schraubsockel erhältlich.

Die sind auch mit einem E gekennzeichnet, da die offizielle Bezeichnung Edison-Fassungen lautet. 

Kennt wohl jeder. Der E27 Schraubsockel

Die E27-Schraubfassung ist die bekannteste Fassung. Man kann sagen, dass es die Standardgröße von Glühbirnen darstellt, die in allen im Haushalt üblichen Leuchten zu finden sind. Das Außengewinde der Basis misst hier genau 27mm.

E14 Schraubsockel

Der E14-Schraubsockel ist eine kleinere Version des E27-Schraubsockels. Die Größe des Außengewindes beträgt hier genau 14 mm. E14-Schraubfassungen werden hauptsächlich für kleinere und kompaktere Lampen im Bereich der dekorativen Beleuchtung verwendet.

Stiftsockel/Stecksockel

Eine weitere weit verbreitete Steckdosenvariante ist die Stiftsockel/Steckdose. Diese wird traditionell mit traditionellen Halogenlampen verwendet, wobei heute auch moderne LED-Lampen und Energiesparlampen mit Stecksockel ausgestattet werden können. Die genaue Modellbezeichnung dieses Sockels beginnt mit G bzw. GU.

Kopfstück G4 / GU4

G4/GU4-Stiftsockel werden hauptsächlich in Niedervoltlampen im 12-Volt-Bereich verwendet. Hier beträgt der Abstand zwischen den beiden Kontaktstiften genau 4 mm.

Stiftsockel G5.3 / GU 5.3

Beim Stiftsockel G5.3 / GU 5.3 beträgt der Abstand zwischen beiden Kontakt Pins exakt 5,3 Milliimeter. Auch dieser Sockel findet im Bereich der Niedervoltlampen Verwendung.

Stiftsockel G9 / GU 9

Der G9 / GU9 Stiftsockel kommt klassischerweise bei Hochvolt-Halogenlampen, die direkt mit 230 Volt Netzspannung versorgt werden, zum Einsatz. Der Abstand zwischen beiden Kontakt Pins, bei denen es sich hier um zwei U-förmig gebogene Drahtschlaufen handelt, beträgt hier- Wer hätte es gedacht? Exakt 9 Millimeter.

Entsorgen von Leuchtmitteln

Je nach Art des Leuchtmittels gelten unterschiedliche Vorschriften für die fachgerechte Entsorgung: Glüh- und Halogenlampen können Sie problemlos im Hausmüll entsorgen.

Eine Ausnahme bilden Halogenlampen mit eingebautem Vorschaltgerät. Sie gelten als Elektroschrott und damit als Sondermüll.

Energiesparlampen enthalten geringe Mengen Quecksilber und gehören daher nicht in den Hausmüll. Diese können Sie bei kommunalen Sammelstellen wie der Materialbibliothek abgeben.

Alternativ können Sie Ihre beschädigten Leuchten zu einem Fachgeschäft für Leuchten bringen. Auch LED-Leuchten gehören aufgrund ihrer elektronischen Bauteile nicht zum Müll. Sie können diese, wie auch Kompaktleuchtstofflampen, im Lichtfachhandel oder bei kommunalen Sammelstellen abgeben.

Das könnte Ihnen auch noch gefallen