Beleuchtung im Keller

Wofür nutzen Sie ihren Keller?

Im Keller hat man meistens sehr kleine Fenster oder sogar gar keine Fenster! Deswegen ist hier die richtige Beleuchtung das A und O.

Die meisten nutzen ihren Keller nur als Abstellraum oder als Vorratsraum. Andere hingegen möchten den Keller auch als Wohnraum nutzen und sich so ihren Traum von einem Partykeller, Männerhöhle oder einen Wellnessbereich erfüllen. Neben den richtigen Möbeln und Dekorationen ist natürlich auch viel Licht und auch das richtige Licht wichtig. Wer möchte sich schon in einem kalten und ungemütlichen Raum aufhalten?

Je nachdem, wofür Sie Ihren Keller nutzen möchten, sollten Sie sich vorab Gedanken über Helligkeit und Lichtfarbe machen. So ist indirektes, weiches Licht für gesunde Bereiche vollkommen ausreichend. Wollen Sie hingegen Ihren Keller als Home-Office nutzen, ist direktes, helles Licht ein Muss.

Die Grundbeleuchtung im Keller

Für Ihren Keller empfehlen wir als Hauptlichtquelle eine gute Allgemeinbeleuchtung, da dieses Licht für Ihre Sicherheit und die normale Grundbeleuchtung sorgt.

Haben Sie eine niedrige Decke?

Dann empfehlen wir Ihnen eine Leuchte, die nicht zu viel Platz einnehmen, weshalb Deckenleuchten, LED Panels und Strahler großartige Optionen für Ihren Keller sind. Insbesondere LED-Stripes sind eine gute und kostengünstige Kellerbeleuchtungslösung, da sie einen breiten Abstrahlwinkel haben, der einen ganzen Raum effektiv ausleuchten kann.

Deckenleuchten

Alle ansehen

Bewegungssensor im Keller

Für den Keller empfehlen wir die Installation von Leuchten mit Bewegungssensoren, die das Licht wird automatisch eingeschaltet, wenn eine Bewegung erkannt wird. Dies kann nützlich sein, wenn Sie zum Beispiel eine Ladung Wäsche oder Lebensmittel haben und nicht an den Lichtschalter kommen. Bewegungsmelder können im Keller auch funktionaler und besser für die kleineren sein, da sie nicht durch die Dunkelheit gehen müssen, um das Licht einzuschalten. Diese Funktion ist in einigen Produkten bereits integriert oder kann über intelligente Sensoren in Kombination mit unseren Smart Home Leuchten eingerichtet werden.

Kellertreppe

Bei Ihrer Treppe, die in den Keller führt können Sie auch die Bewegungsmelder verwenden.

Einbauleuchten für die Kellertreppe: Diese Einbauleuchten können Sie in regelmäßigen Abständen anbringen, Die Einbauleuchten haben einen großen Vorteil, da Sie wirklich jede einzelne Stufe sehen können. In unserem Sortiment finden Sie auch Einbauleuchten für die Treppe.

Wandleuchten: Wir empfehlen Ihnen auf helle Wandleuchten zu setzen, die Sie, wie die Einbauleuchten in regelmäßigen Abständen anbringen können. So sind nicht nur die Stufenbeleuchtet und haben zusätzlich eine Lichtquelle. So verhindern Sie Unfälle. Mit einem Wäschekorb, Kisten oder Werkzeug in den Händen ist es manchmal gar nicht so einfach alles zu sehen.

 

Hier finden Sie mehr über das Thema Treppenbeleuchtung

 

 

Brauchen Sie eine Schutzklasse im Keller?

Möchten Sie den Keller zum Waschen, Trocknen und/oder als Wellness Oase nutzen, müssen Sie die Kellerleuchten an die IP-Schutzarten richten.

Im schlimmsten Fall kann es aufgrund der Feuchtigkeit sonst zu einem Kurzschluss kommen. Achten Sie deshalb bei der Wahl der Kellerleuchten auf mindestens IP 44.

Sie wissen nicht welche Schutzklasse sie brauchen?

Dann schauen Sie auf unseren Schutzklassen Beitrag vorbei. Da finden Sie alle Informationen, die Sie brauchen. 

Einbau- u. Aufbauleuchten

Alle ansehen

Das könnte Sie auch Interessieren

Innenleuchten

Alle ansehen